Mit senkrechten Verglasungselementen kann man seine Überdachung relativ einfach in einen „Sommergarten“ (unisoliertes Glashaus oder Kaltwintergarten) verwandeln. Sie können einzelne Seiten oder auch die komplette Überdachung senkrecht gegen Wettereinflüsse oder zum Sichtschutz verschließen. Eine Grundsätzliche Frage wäre der Einsatz von Verglasungen mit Rahmen oder als Ganzglas, wobei die rahmenlose Elemente filigraner sind aber die Verglasungen mit Rahmen eine höhere Dichtigkeit aufweisen. Folgende Varianten stehen für das Upgrade zur Verfügung:

  • Die einfachste und günstigste Lösung sind Festverglasungen, in denen man auch Fenster, wie Dreh-Kipp Fenster oder Kipp Fenster einbauen könnte. Die Festverglasungen eignen sich besonders zum verschließen der sogenannten Wetterseite oder als Sichtschutz zum Nachbarn.

 

  • Schiebetüren können bis zu 5-läufig sein, als Ganzglas oder mit Rahmen. Die Türbreite darf hier bis zu 1,50 m sein, was auch bei geschlossenen Elementen einen schönen Ausblick nach draußen ermöglicht. Ein Element ist festverglast und die beweglichen Module werden quasi dahinter geschoben. Bei 5 Läufen kann diese Lösung allerdings in der Breite ein wenig auftragen ist aber die gängiste und unkomplizierteste Lösung.

 

  • Schiebe-Dreh-Elemente gibt es mit und ohne Rahmen bis maximal 0,75m Türbreite. Sie sind 1-läufig und werden einzeln in eine Ecke geschoben und nach innen oder außen gedreht. Dadurch erhält man, bis auf den „Bahnhof“, die gesamte Öffnung frei. Das verschieben über Eck ist möglich und realisierbar auch mit einer maximalen Türbreite von 0,75 m.

 

  • Faltelemente mit Rahmen (Ziehharmonikaeffekt) können bis zu 3,0 m hoch und mit einer Türbreite von max. 1,0 m gebaut werden. Auch hier kann man fast die gesamte Öffnung frei bekommen.

 

  • Hebeschiebetüren sind eine weitere Lösungsmöglichkeit, kommen aber hauptsächlich bei Warmwintergärten zum Einsatz. Diese können bis zu einer Türbreite von max. 3,0 m realisiert werden. Damit kann man einen schönen Ausblick bei geschlossenen Türen genießen und zum öffnen, die mittleren Elemente nach außen auf die Festverglasungen schieben. Die gesamte Öffnung bekommt man hier aber wie bei den Schiebe-Dreh-Elemnten oder den Faltelementen nicht frei.

 

Ein Mix der fünf verschiedenen senkrechten Verglasungselemente ist selbstverständlich auch möglich.